Vortrag über die Schuldenfalle an der Mittelschule Ergoldsbach für die 7. Klassen

Ergoldsbach, 04.06.2014

Mehr als drei Millionen Haushalte in Deutschland stecken in einer finanziellen Notsituation – die Tendenz ist steigend. Damit dies den Schülern der Mittelschule Ergoldsbach möglichst nicht passiert, gab es am Mittwoch, den 04.06.2014, für gleich zwei Klassen der siebten Jahrgangsstufe spannende Vorträge über die Entstehung von Schulden. Vor allem das Beispiel eines Mädchens namens Franziska, die mit ihrer gemieteten Wohnung und plötzlicher Arbeitslosigkeit in eine Schuldenspirale rutscht interessierte die Schüler sehr. Zusammen suchte man nach Lösungen, um die Situation des Mädchens verbessern zu können bzw. was auf sie zukommen könnte. Sogar eine Haushaltsrechnung wurde erstellt, in der gemeinsam die fixen Kosten, die von der Miete bis hin zum den Benzinkosten reichen und die variablen Aufwendungen, wie Kleidung, gesammelt wurden. Zudem erläuterte Frau Kappes, Leiterin der Marketingabteilung der Raiffeisenbank Essenbach eG, auch noch viele weitere spannende Themen, wie die Aufnahme eines Kredits und sogar die Zahlungsarten im Internet wurden erklärt und von den Schülern interessiert hinterfragt.