Urgesteine verlassen Aufsichtsrat

Raiffeisenbank: Max Wimmer und Georg Luginger geben Ämter ab

Max Wimmer, Sägewerksunternehmer aus Ahrain und jetzt 41 Jahre im Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Essenbach und seit 1986 dessen Vorsitzender wird zur diesjährigen Generalversammlung sein Amt altersbedingt abgeben. "Mit ihm verlässt ein kritisch prüfendes Auge die Raiffeisenbank Essenbach.", sagt Klaus Santner, Vorstand der Bank anerkennend über den langjährigen Wegbegleiter. 

Zahlreiche Ämter, vom zweiten Bürgermeister in Essenbach über verschiedene kommunale Engagements, bis hin zum stellvertretenden Landrat, hat Max Wimmer im Laufe seiner Karriere bekleidet. In seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender hat er nicht nur sachkundig die kritische Kontolle der aktuellen Entwicklung der Bank im Auge gehabt. Er hat auch richtungsweisende Veränderungen der Bank begleitet. Die Einweihung des neuen Bankhauses in Essenbach 1984, die Einweihung des neuen Lagerhauses in Essenbach 1987, die Fusion zwischen Kläham-Ergoldsbach, Postau-Wörth und Essenbach stehen stellvertretend für all die Unternehmensentscheidungen, die die Raiffeisenbank Essenbach in ihrer heutigen Erscheinung geformt haben. Bei der Gründung der Raiffeisen-Waren GmbH 1994 gehörte Max Wimmer zu den maßgeblichen Initiatoren, die für die Eigenständigkeit und den Ausbau des landwirtschaftlichen Aktivitäten stand. 2001 erhielt Herr Wimmer die silberne Ehrennadel des Genossenschaftsverbands Bayern für 25 Jahre und 2016 wurde er dann für 40 Jahre mit der goldenen Ehrennadel des deutschen Raiffeisenverbands ausgezeichnet. Der Umbau der Genossenschaftsbank zu einer zeitgemäßen Beraterbank mit kompetenten Spezialisten wurde 2006 mit der Einweihung des Beratungszentrums in Essenbach eingeläutet. 

Seit 1980 immer an seiner Seite Georg Luginger, Land- und Gastwirt aus Mirskofen. Georg Luginger war von 1980 bis 1997 Aufsichtsratsmitglied der Raiffeisenbank Essenbach eG und wurde 1998 in den Aufsichtsrat der Raiffeisen Waren GmbH Essenbach gewählt. Ab 1999 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Bank ernannt. "Seit 36 Jahren ist er die genossenschaftliche Seele der Raiffeisenbank Essenbach", sagt Klaus Santner über den leidenschaftlichen Raiffeisenmann Luginger. "Wir bedanken uns bei Max Wimmer und Georg Luginger für ihr Engagement und ihre Verlässlichkeit über all die Jahre ihrer Tätigkeit." 

Zur Generalversammlung am 20.06.2017 in der ESKARA in Essenbach werden die beiden Aufsichtsräte wegen Erreichen der satzungsgemäßen Altersgrenze aus dem Aufsichtsrat ausscheiden. Der neue Aufsichtsrat wird in seiner ersten konstituierenden Sitzung dann die Nachfolger als Vorsitzender und Stellvertreter wählen. Die offizielle Verabschiedung übernimmt der Verbandspräsident des Genossenschaftsvereins Bayern e.V., Dr Jürgen Gros auf der diesjährigen Generalversammlung.