2018

Kulturunterstützung vom Feinsten

Sinfonietta 2018 -ganz romantisch

Die beiden Vorstände der Raiffeisenbank Essenbach eG, Klaus Santner und Christian Beck freuen sich schon auf das musikalische Highlight in Essenbach am 9. November 2018: Die Sinfonietta 2018. Ein romantisches Konzert soll Groß und Klein in den Bann klassischer Musik ziehen, so Initiatorin und Organisatorin Birgit Adolf. Neben dem Konzert für Erwachsene liegen der Raiffeisenbank Essenbach vor allem die Schülerkonzerte am Herzen. Diese einzigartige Kulturarbeit ist über Essenbach hinaus im gesamten Landkreis bekannt und beliebt. So sind bereits einer der beiden Termine am Vormittag ausgebucht. "Die Qualität dieser Konzerte muss sich nicht hinter denen der Landeshauptstadt München verstecken", so Bürgermeister Dieter Neubauer stolz.  

Auf die Spielplätze fertig los.

Gemeinde Postau erhält zwei neue Spielgeräte aus dem Zweckertrag des Gewinnsparens.

Endlich sind sie da: Zwei neue Spielgeräte für die öffentlichen Spielplätze in Postau und Oberköllnbach. Bürgermeister Johann Angstl konnte mit Unterstützung der Raiffeisenbank Essenbach eG die erwünschten Spielgeräte anschaffen und errichten lassen. Gemeinde und Nachwuchs freuen sich über eine Wippschaukel und ein Eurokarussell, die das Angebot der beiden Spielplätze erweitern. Das Geld dafür stammt aus dem Zweckertrag des Gewinnsparens. Die Vorstände der Raiffeisenbank Essenbach eG hoffen, dass Spaß und Freude, Leuchten in möglichst viele Kinderaugen bringen wird.

Defibrilator für Sportstätten Ahrain

Raiffeisenbank spendet Lebensretter

Im Falle eines Herzinfarktes kann der Defibrilator die wertvollen Minuten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken. Daher ist eis der Raiffeisenbank Essenbach ein Anliegen, das Geschäftsgebiet bestmöglich mit öffentlich zugänglichen "Defis" auszustatten. Der SV Oho_Ahrain erhält daher eines der Geräte, welches außerhalb des Sportheims angebracht werden soll, damit auch Die Schützen und das Angrenzende Freibad davon profitieren können.

Initiatoren Claus Schorn und Thoams Haseneder planen eine Schulungin Ahrain, damit alle die Möglichkeit bekommen sich mit dem Gerät vertraut zu machen. Die Vorstände der Bank, sowie Bürgermeister Neubauer sind sehr erfreut über dieses Engagement.

Starthilfe für den Ausbildungseinstieg

Bewerbertraining in der Mittelschule Ergoldsbach

Michaela Kappes von der Raiffeisenbank Essenbach eG bereitete die Schüler gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen Frau Klanikow und Frau Ciupek auf anstehende Bewerbungsgespräche vor.

Zum Ende des achten Schuljahres geht es für die Schüler der Mittelschulen um den Blick in die Zukunft. Nach dem „Quali“ im nächsten Jahr machen viele den Schritt ins Berufsleben. Dabei werden die jungen Menschen von Schule und anderen Institutionen nach Kräften unterstützt. So fand in der Mittelschule Ergoldsbach letzte Woche mit einer Frau aus der Praxis an zwei Tagen ein Bewerbertraining in den Klassen 8a und b statt.  

 

Trainingslager des SV Kläham

Wir waren 4 Tage (vom 22. bis 25.02.) in Pilsen im Trainingslager. Es waren 32 Teilnehmer bei der Fahrt dabei. Das waren alles Spieler der ersten und zweiten Herrenmannschaft. Mitorganisiert hat das unser Abteilungsleiter Kolbeck Anderl. Die Trainingsbedingungen auf dem Kunstrasenplatz waren optimal. Das Wetter war mit bis zu - 10 Grad und eisigem Wind dagegen weniger motivierend. Um 7:00 Uhr begann der Tag mit einem Morgenlauf. Jeweils am Vormittag und Nachmittag stand dann noch eine Trainingseinheit á 1 1/2 Stunden auf dem Programm. Am Samstagnachmittag wurde noch ein Trainingsspiel absolviert, welches wir gewonnen haben. Im Hotel konnte man sich in der Sauna wieder aufwärmen. Neben den sportlichen Aktivitäten wurde auch das gesellschaftliche Miteinander gefördert. So fand am ersten Abend (Donnerstag) ein Karten- bzw. Pokerabend im Hotel statt. Am Freitag konnte man seine Erfahrungen vom Vorabend dann im Casino "Kings" in bares Geld umwandeln. Dies ist jedoch den wenigsten gelungen. Am letzten Abend bestand die Möglichkeit die Stadt und das Nachtleben in Pilsen auf eigene Faust zu erkunden. Nach der letzten Trainingseinheit am Sonntag Vormittag traten wir gegen 11:00 Uhr die Heimreise an. Erschöpft aber gut gelaunt, trafen wir gegen 14:30 Uhr in Kläham ein.
(Tobias F.)

Einblick ins Leben eines Rollstuhlfahrers

Firmlinge starten durch

Beate Schaffelhuber, Mutter der Ausnahmesportlerin Anna Schaffelhuber reiste mit "ihren" Rollstühlen an. Gemeinsam mit Erich Haberl gab sie den diesjährigen Firmlingen der Pfarrgemeinde Essenbach Einblick in das Leben eines Rollstuhlfahrers. Selbst mal in einem Rollstuhl zu fahren, zeigt, welche Hürden ein Rolli im Täglichen Leben zu meistern hat. Die Jugendlichen sollen aufmerksam werden., aber auch die Scheu verlieren, um Rollstuhlfahrern offen begegnen zu können. Um das Projekt nach Essenbach zu bringen unterstützt die Raiffeisenbank hier gerne.

Weg frei zur Einschulung

Waldkindergarten entlässt Schulanfänger

Um schon einmal einen Vorgeschmack auf den Herbst zu bekommen, bringen Christa Lichtinger und Patrick Kellner von der Raiffeisenbank Essenbach kleine Schultüten in den Waldkindergarten. Die fünf Schulanfänger freuen sich auf den neuen Lebensabschnitt, sie tauschen Wald gegen Klassenzimmer. So schön diese Zeit war, jetzt ist es Zeit für etwas neues.

Wie geht Geld?

Michaela Kappes von der Raiffeisenbank Essenbach kam in die Klassen 2a und b der Grundschule Postau mit einem Koffer voll Material rund ums Geld. Die Schüler machten mit ihr einen kleinen Ausflug in die Geschichte des Tauschgeschäftes, der Münzprägerei, den Schuldschein als Vorläufer der Banknote bis zum Euro. Bei den Fragen wieviel Taschengeld für Acht - Neunjährige sinnvoll ist, was sie damit kaufen dürfen und was Ihre Eltern für die Familie im täglichen Leben alles bezahlen müssen, können sich die wissbegierigen Kinder auf den verantwortungsvollen Umgang mit Geld vorbereiten.

Wie geht Geld?

Michaela Kappes von der Raiffeisenbank Essenbach kam in die Klassen 2a und b der Grundschule Postau mit einem Koffer voll Material rund ums Geld. Die Schüler machten mit ihr einen kleinen Ausflug in die Geschichte des Tauschgeschäftes, der Münzprägerei, den Schuldschein als Vorläufer der Banknote bis zum Euro. Bei den Fragen wieviel Taschengeld für Acht - Neunjährige sinnvoll ist, was sie damit kaufen dürfen und was Ihre Eltern für die Familie im täglichen Leben alles bezahlen müssen, können sich die wissbegierigen Kinder auf den verantwortungsvollen Umgang mit Geld vorbereiten.

Showtanz-Festival sponsored by ...

60 Gruppen treffen sich mittlerweile in der ESKARA, um ihr können zu messen. Damit gehört diese Competion zu den größten ihrer Art. Initiator und Organisator Rudolf Spitzelsberger vom SV Altheim bedankt sich bei der Raiffeisenbank, auch dieses Jahr herzlich für die wichtige Unterstützung.