Magazin Aktuelles & Regionales

Das Wetter in der Region

In eigener Sache

Zwei Urgesteine der Genossenschaftsbank ziehen sich aus dem aktiven Geschäft zurück.

Max Wimmer, Sägewerksunternehmer aus Ahrain und jetzt 41 Jahre im Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Essenbach und seit 1986 dessen Vorsitzender wird zur diesjährigen Generalversammlung sein Amt altersbedingt abgeben. "Mit ihm verlässt ein kritisch prüfendes Auge die Raiffeisenbank Essenbach.", sagt Klaus Santner, Vorstand der Bank anerkennend über den langjährigen Wegbegleiter. 

Zahlreiche Ämter, vom zweiten Bürgermeister in Essenbach über verschiedene kommunale Engagements, bis hin zum stellvertretenden Landrat, hat Max Wimmer im Laufe seiner Karriere bekleidet. In seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender hat er nicht nur sachkundig die kritische Kontolle der aktuellen Entwicklung der Bank im Auge gehabt. Er hat auch richtungsweisende Veränderungen der Bank begleitet. Die Einweihung des neuen Bankhauses in Essenbach 1984, die Einweihung des neuen Lagerhauses in Essenbach 1987, die Fusion zwischen Kläham-Ergoldsbach, Postau-Wörth und Essenbach stehen stellvertretend für all die Unternehmensentscheidungen, die die Raiffeisenbank Essenbach in ihrer heutigen Erscheinung geformt haben. Bei der Gründung der Raiffeisen-Waren GmbH 1994 gehörte Max Wimmer zu den maßgeblichen Initiatoren, die für die Eigenständigkeit und den Ausbau des landwirtschaftlichen Aktivitäten stand. 2001 erhielt Herr Wimmer die silberne Ehrennadel des Genossenschaftsverbands Bayern für 25 Jahre und 2016 wurde er dann für 40 Jahre mit der goldenen Ehrennadel des deutschen Raiffeisenverbands ausgezeichnet. Der Umbau der Genossenschaftsbank zu einer zeitgemäßen Beraterbank mit kompetenten Spezialisten wurde 2006 mit der Einweihung des Beratungszentrums in Essenbach eingeläutet. 

Seit 1980 immer an seiner Seite Georg Luginger, Land- und Gastwirt aus Mirskofen. Georg Luginger war von 1980 bis 1997 Aufsichtsratsmitglied der Raiffeisenbank Essenbach eG und wurde 1998 in den Aufsichtsrat der Raiffeisen Waren GmbH Essenbach gewählt. Ab 1999 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Bank ernannt. "Seit 36 Jahren ist er die genossenschaftliche Seele der Raiffeisenbank Essenbach", sagt Klaus Santner über den leidenschaftlichen Raiffeisenmann Luginger. "Wir bedanken uns bei Max Wimmer und Georg Luginger für ihr Engagement und ihre Verlässlichkeit über all die Jahre ihrer Tätigkeit." 

Zur Generalversammlung am 20.06.2017 in der ESKARA in Essenbach werden die beiden Aufsichtsräte wegen Erreichen der satzungsgemäßen Altersgrenze aus dem Aufsichtsrat ausscheiden. Der neue Aufsichtsrat wird in seiner ersten konstituierenden Sitzung dann die Nachfolger als Vorsitzender und Stellvertreter wählen. Die offizielle Verabschiedung übernimmt der Verbandspräsident des Genossenschaftsvereins Bayern e.V., Dr Jürgen Gros auf der diesjährigen Generalversammlung. 

Förderpreis der WGZ BANK Stiftung

Förderpreis WGZ BANK Stiftung

Die WGZ BANK Stiftung fördert Projekte für die gesellschaftliche Bildung.

mehr

Karriere-Preis

Karriere-Preis DZ BANK Gruppe

Die DZ BANK Gruppe prämiert akademische Abschlussarbeiten im Bereich "Banking & Finance".

mehr

Veranstaltungen

Für Sie geplant.

mehr

Aktionen

"Ich bin viele."

"Ich bin viele."

Junge Menschen haben viele Antriebe, nach dem Motto "Ich bin viele."

Die Genossenschaften

Genossenschaften

Ein Gewinn für alle – ein Gewinn für die Region.

mehr

STARS for FREE 2017

STARS for FREE

Mit etwas Glück Tickets gewinnen und bei STARS for FREE in Hannover dabei sein. 

mehr

Privatkunden

Supermarkt ohne Kasse

Supermarkt ohne Kasse

Die Digitalisierung hat große Auswirkungen auf den Einkauf im Supermarkt. Er wird durch die Digitalisierung revolutioniert.

Mietpreisbremse

Mietpreisbremse

Die Mietpreisbremse greift nicht von selbst. Wir zeigen, wie Sie sie aktivieren. 

mehr

Sharing Economy

Sharing Economy

Die Ökonomie des Teilens erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

mehr

Neuer 50-Euro-Schein

50-Euro-Schein

Der neue 50-Euro-Schein kommt im April. Erfahren Sie hier, was neu ist am Fünfziger.

mehr

Smart Home

Smart Home

Ein Smart Home erhöht Wohnkomfort, Sicherheit und Energieeffizienz.

mehr

Nebenkostenabrechnung

Nebenkostenabrechnung

Häufige Fallstricke bei der Nebenkostenabrechnung.

mehr

SCHUFA

SCHUFA

Was die SCHUFA weiß und welche Daten sie weitergibt.

mehr

Künstliche Intelligenz im Handel

Künstliche Intelligenz im Handel

Künstliche Intelligenz revolutioniert den Einkauf im Laden.

mehr

Sprachassistent

Sprachassistent

Ein digitaler Sprachassistent erleichtert und unterstützt im Alltag.

mehr

Firmenkunden

Chancen der Digitalisierung

Chancen der Digitalisierung

Deutsche Firmen und Arbeitnehmer stehen dem Einsatz neuer Technologien aufgeschlossen gegenüber. Sie betonen eher die Chancen der Digitalisierung als die Risiken.

Mobile Payment

Mobile Payment

Das mobile Bezahlen bietet Vorteile für Kunden und Händler.

mehr

Überstunden regeln

Überstunden richtig regeln

Wie Überstunden abgefeiert werden dürfen, richtet sich nach dem Arbeitsvertrag.

mehr

Junge Kunden

Berufswahl

Berufswahl

Finden Sie heraus, wo Ihre Stärken liegen und was Sie interessiert. Wenn Sie sich an beliebten Berufen in TV-Serien orientieren, ist das durchaus legitim.

Erste eigene Wohnung

Erste eigene Wohnung

Vom Kinderzimmer in die große weite Welt.

mehr

Tipps zum BAföG-Antrag

Tipps BAföG

Stellen Sie Ihren BAföG-Antrag rechtzeitig vor Beginn Ihres Studiums.

mehr

Der richtige Bewerbungszeitpunkt

Tipps Bewerbung Ausbildung

Rechtzeitig bewerben und die Chancen auf einen Ausbildungsplatz verbessern.

mehr

Wohnung untervermieten

Wohnung untervermieten

Wer ungenutzte Zimmer untervermietet, spart einen Teil der Mietausgaben.

mehr

Genossenschaftliche Beratung

Genossenschaftliche Beratung junge Kunden

Genossenschaftliche Beratung für Ihren Start ins Erwachsenenleben.

mehr
Seitenanfang
Volksbanken und Raiffeisenbanken